Zur Navigation - Zum Inhalt

1945

Am 01.10.1945 wurde (nach fünfmonatiger Unterbrechung) der Unterricht in beschränktem Umfange wieder aufgenommen.
Die Lehrer erhielten Schulungen über Demokratie durch die hier vertretene Besatzungsmacht England.
Neue Unterrichtspläne mussten aufgestellt werden. Die Genehmigungsverfahren dieser Lehrpläne waren wegen der nötigen Übersetzung recht kompliziert.
Weil das Lazarett noch 1946 in der Schule Itzehoe weiterbestand, herrschte Klassenraummangel, der es erforderlich machte, Schichtunterricht zu erteilen, und zwar von 7.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 19 Uhr. Durch den starken Zustrom der Heimatvertriebenen erhöhte sich die Schülerzahl laufend, so dass bei Auflösung des Lazaretts weiterhin in Schichten unterrichtet werden musste, z.T. nur 14-tägig. Einige Fachklassen hatten auch 8 Stunden Unterricht, andere wegen Fachlehrermangels nur 4 bis 5 Stunden. Eine Unterrichtsstunde dauerte 50 Minuten.
Für die Schüler unter 18 Jahren kochten die Hauswirtschaftlichen Klassen von 1946 bis 1950 die Schulspeisung.
Das Säuglingszimmer, neben der Hausmeisterwohnung im Dachgeschoss, diente zwischen 1946 bis 1949 vielen Kollegen (Flüchtlingen) zeitweise als Unterkunft gegen Bezahlung für Licht, Heizung, Wasser.

 
 

Moodle-Login Schüler

Moodle-Login Lehrer

Bitte nutzen Sie vorerst den folgenden link:
WebMail

NACH OBEN