Zur Navigation - Zum Inhalt

Elektroniker/-in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Smartphone und Computer, Licht, Kühlschrank, Heizung, Solartechnik und E-Fahrzeug, kleiner Haushaltsroboter und riesige Fabrikanlage – ohne Elektronik läuft heutzutage gar nichts.

Mit einer Ausbildung als Elektroniker kann man ein Teil davon werden und dafür sorgen, dass alles ganz entspannt funktioniert.

Elektroniker/-in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen und installieren Anlagen der elektrotechnischen Energieversorgung und Infrastruktur von Gebäuden. Sie montieren z.B. Beleuchtungs- und Energieverteilungsanlagen sowie Steuerungsanlagen, nehmen Sie in Betrieb und halten sie instand. Zu den Arbeitsfeldern gehören des Weiteren die Anlagen der Informations- und Kommunikationstechnik.

Aufnahmebedingungen

Gültiger Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag durch Ausbildungsbetrieb oder entsprechendem Ausbildungsträger.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre, bei guter Leistung besteht die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer auf Antrag zu verkürzen.

Abschluss bzw. Prüfung

Die Gesellenprüfung Teil 1 erfolgt im vierten Ausbildungshalbjahr. Die Gesellenprüfung Teil 2 erfolgt am Ende des siebten Ausbildungshalbjahres. Die Durchführung der Prüfungen obliegt dem Prüfungsausschuss der Kreishandwerkerschaft Steinburg und der Handwerkskammer Lübeck.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet für die ersten drei Ausbildungsjahre im Schnitt an drei Berufsschultagen pro Woche und für die Gesellenstufe an einem Tag pro Woche, in der Zeit von 08:00 bis 14:55 Uhr statt.

1. Schulhalbjahr (Aug. - Jan.)

2. Schulhalbjahr (Febr. - Juli)

Die Wochentage an denen Unterricht stattfindet, können sich aus schulorganisatorischen Gründen ändern und werden daher zu Beginn des Schulhalbjahres bekannt gegeben.

Übersicht über die Lernbereiche

Besonderen Wert legen wir auf die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Im Unterricht werden sowohl Laborübungen als auch Projektarbeiten durchgeführt. In den 3,5 Ausbildungsjahren gliedert sich der Unterricht in 13 Lernfelder. Dabei wird möglichst Bezug zu praktischen Ausbildungsinhalten hergestellt, z.B. Projektarbeiten über Haus- und Gebäudeinstallationen.

Des Weiteren findet Berufsschulunterricht in den Fächern Wirtschaft/Politik, Englisch, Kommunikation und Religionsgespräch statt.

Links zu Ausbildungsbetrieben

Die Kreishandwerkerschaft Westholstein hält eine Liste der Ausbildungsbetriebe vor.

Zu erreichen ist die Kreishandwerkerschaft unter:

Geschäftstelle
"Haus des Handwerks"
Handwerkerallee 13 A
25358 Horst (Holstein)
04126/4777700
04126/4777711
E-Mail: steinburg(at)handwerk-westholstein.de

Ansprechpartner

Herr Kamrath
E-Mail: kamrath.sven(at)rbz-steinburg.de

 
 

Moodle-Login Schüler

Moodle-Login Lehrer

Bitte nutzen Sie vorerst den folgenden link:
WebMail

NACH OBEN