Zur Navigation - Zum Inhalt

Studienfahrt Berlin 2015

Simone Mohr (gekürzt)

Am Donnerstag, den 15.3.2018 machten wir, die Abschlussklasse der landwirtschaftlichen Azubis, uns gegen 7 Uhr auf den Weg zu unserer Studienreise nach Berlin. Unterwegs machten wir Zwischenstopps auf zwei Milchviehbetrieben.
In Möckern besichtigten wir den Betrieb van de Tillart. Diese ehemalige LPG mit 150 Kühen hat heute 3.000 Kühe und 3.000 ha Land. In einem 72ger Außenmelkerkarussel werden ca. 77.000l/Tag gemolken. Ca. 90 Mitarbeiter, davon 4 Herdenmanager bewirtschaften den Betrieb.

Nach dem Mittagessen stand eine Agrargenossenschaft mit 550 Kühen und 4 Melkrobotern auf dem Programm. Die 3.800 ha werden mit Getreide, Raps, Mais und Hirse bebaut. Futterreste und Gülle werden in zwei 500 kW Anlagen zu Biogas verarbeitet.

Am Freitag besuchten wir eine Plenarsitzung des Bundestages, in der lebhaft gestritten wurde. Insbesondere die Äußerungen der AFD stießen auf heftige Kritik. Danach trafen wir uns mit unserem Bundestagsabgeordneten Mak Helfrich, der über Wirtschaftspolitik für den Kreis Steinburg referierte. Im Anschluss gab es eine sehr ausführliche und informative Aussprache über viele verschiedene Fragen von uns.

Eine Stadtrundfahrt rundete den Tag ab.

Am Samstag verließen wir Berlin und machten einen Zwischenstop auf der Bio-Ranch in Zempow Nähe Wittstock. Die Ranch hat 350 Rinder, davon 150 Mutterkühe, außerdem gehören 100 ha Wald und 400 ha Acker- und Grünland zum Betrieb.

Anschließend besichtigten wir den Betrieb Karp, ein Wiedereinrichter aus dem Kreis Pinneberg. Hier werden 800 Kühe in einem 24ger Site by Site Melkstand mit einer Durchschnittsleistung von 10.500 l/Kuh gemolken. 4.500 ha werden bewirtschaftet, eine Biogasanlage versorgt eine Aquakultur mit Wärme. 30 Mitarbeiter und 3 Lehrlinge arbeiten auf dem Betireb.

Mit vielen neuen und interessanten Eindrücken fuhren wir dann nach Hause.

 

 

 
 

Moodle-Login Schüler

Moodle-Login Lehrer

Bitte nutzen Sie vorerst den folgenden link:
WebMail

NACH OBEN