Zur Navigation - Zum Inhalt

VITAE-Projekttreffen in Tschechien - Besuch der St. Barbara-Kathedrale, Unesco-Weltkulturerbe in Kutna Hora

27Apr2019

VITAE-Projekt, internationales Treffen in Tschechien

Viertes und letztes internationales Treffen in Vysoké Mýto, von Sonntag den 24.03.19 bis Samstag den 30.03.19

  • VITAE = Vocational Students Improving Transferrable Skills Achieving Employability

Kern dieses Projektes ist die Verbesserung von „Soft Skills“ junger angehender Auszubildenden, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Am Sonntagabend wurden die spanischen, belgischen und deutschen Schüler*innnen und Lehrer*innen herzlich vom tschechischen Team in Empfang genommen. Am ersten gemeinsamen Abend in dem an die Schule angrenzendem Schülerwohnheim in Vysoké Mýto wurde gemeinsam gegessen und das Wiedersehen gefeiert. Für drei deutsche Schüler war dies die erste Begegnung, nachdem sie bei den vorherigen Treffen in Deutschland, Belgien und Spanien noch nicht Teil des Teams waren. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen und die Nervosität der Neuen verflog sehr schnell.

Der nächste Tag wurde für die Einteilung in internationale Arbeitsgruppen, Teambildungsaktivitäten und einen Stadtführung durch die östlich von Prag liegende Stadt genutzt.

Im Laufe der Woche haben die Schüler an dem sogenanntem „Video CV Workshop“ teilgenommen. In den internationalen Arbeitsgruppen wurden jeweils kurze Bewerbungsfilme gedreht bzw. erstellt. Diese Filme sollten, dem VITAE Motto getreu, Softskills enthalten und wurden am Ende der Woche präsentiert. Des Weiteren wurden auch die während des Treffens in Spanien erstellten Präsentationen über den Arbeitsmarkt der jeweiligen Länder vorgestellt.

Außerdem wurden die im Laufe des Projektes entwickelten „inclass-“ und „online“ Aktivitäten zunächst mit einer Klasse der tschechischen Schule durchgeführt. Ziel ist es, dass durch diese Aktivitäten Schüler in verschiedenen Ländern die Soft Skills erlernen, um besser auf den Berufsalltag vorbereitet zu sein. Am darauf folgenden Tag wurden diese Aktivitäten dann im Rahmen einer großen Messe, mit mehreren Klassen verschiedener Schulen mit verschiedenen Bildungsniveaus erarbeitet. Dies war sehr erfolgreich und zeigt deutlich, dass die Aktivitäten notwendig sind und sich durch ihre Anwendung die Kompetenzen der Schüler erhöhen.

Neben diesen Aufgaben gab es natürlich auch Freizeit für die Schüler, in der sie unter anderem Spiele spielten, einen „Aktionsabend“ mit Bowling und Dart verbrachten, das Škoda Werk samt Museum besichtigten und Ausflüge in die UNESCO Städte „Kutná Hora“ und „Litomyšl“ machten.

Auf die am Freitagabend stattfindende Farewell Party folgte am Samstagmorgen der Abschied. Mit dieser lehrreichen, spannenden und lustigen Woche ging auch das letzte Treffen des VITAE Projektes zu Ende. Der Abschied fiel allen Schüler*innen und Lehrer*innen sehr schwer und es flossen einige Tränen. Die bereits geplanten privaten gegenseitigen Besuche der Schüler waren jedoch ein guter Trost und so sagten wir erneut „See you“ anstatt von „Goodbye“.

Kim Kawalek und Julia Sophia Clausen


--
Oltr

 
 

Moodle-Login Schüler

Moodle-Login Lehrer

Bitte nutzen Sie vorerst den folgenden link:
WebMail

NACH OBEN