Zur Navigation - Zum Inhalt

Fachschule Erzieher/ -in

Die Fachschule -Fachbereich Sozialwesen Fachrichtung Sozialpädagogik - vermittelt umfassende sozialpädagogische Fachkompetenzen. Sie qualifiziert zum selbstständigen Arbeiten, Reflektieren, konzeptionellen und innovativen Handeln in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Sie befähigt die Übernahme von selbstständigen Tätigkeiten und Leitungsaufgaben sowie zur Teamarbeit in sozialpädagogischen Einrichtungen, Arbeitsfelder können z. B. Krippen, Kindergärten, Betreute Grundschulen, Jugendfreizeitheime, Erholungsheime, integrative Einrichtungen oder Kinderheime sein.

Aufnahmebedingungen

1. Aufnahmebedingungen

Zweijährige Erzieherausbildung:

Mittlerer Schulabschluss (= ehemals Realschulabschluss) und eine abgeschlossene Berufsausbildung als Sozialpädagogischer Assistent bzw. Assistentin (zweijährige Ausbildung).

Dreijährige Erzieherausbildung

Mittlerer Schlussabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung.

2. Persönliche Voraussetzungen

Erzieher und Erzieherin sind Fachkräfte, welche selbstständige Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsarbeit im Rahmen des Gesamtkonzeptes einer Einrichtung eigenverantwortlich ausführen, deshalb muss der Erzieher bzw. die Erzieherin insbesondere folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • als Vorbild fungieren können
  • Bereitschaft zur persönlichen Reflexion und Auseinandersetzung mit der eigenen Sozialisationsgeschichte zeigen
  • Belastbarkeit vorweisen
  • Flexibilität besitzen
  • strukturiertes Planen und Arbeiten beherrschen
  • eine wertschätzende Haltung gegenüber Mädchen und Jungen, Kollegen und Eltern haben
  • ein positives Menschenbild entwickeln können
  • Bereitschaft zur persönlichen und beruflichen Weiterbildung und Qualifikation zeigen
  • Teamfähigkeit besitzen

Dem Antrag sind beizufügen:

  1. lückenloser tabellarische Lebenslauf
  2. letzte Schulzeugnisse (Mittlerer Schulabschluss und Berufsabschluss) in beglaubigter Abschrift oder beglaubigter Fotokopie
  3. Kopien der Beurteilungen der abgeleisteten Praktika während der SPA-ausbildung (bei der zweijährigen Erzieherausbildung)

Eine Aufnahme ist nur im Rahmen der vorhandenen Kapazität möglich. Bei einer höheren Bewerberzahl wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Sofern nicht in der Lokalzeitung ein anderer Termin bekannt gegeben wird, werden Anmeldungen jeweils

bis zum 28. Februar

entgegengenommen.

Ausbildungsdauer

Die zweijährige Ausbildungsdauer beträgt 25 Monate. Das Praktikum umfasst 20 Wochen und ist am Ende des 2. Ausbildungsjahres abzuleisten (die Sommerferien sind dabei integriert).

Die dreijährige umfasst drei Jahre mit drei Praktika.

Abschluss bzw. Prüfungen

"Staatlich geprüfte Erzieherin/ Staatlich geprüfter Erzieher"

Mit Bestehen der Abschlussprüfung und einer schriftlichen Prüfung in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch wird zusätzlich der schulische Teil der Fachhochschulreife für alle Fachrichtungen in allen Bundesländern erworben.

*Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife:

  • 160 Std. Mathematik und
  • Wahlpflichtbereich Englisch: 120 Stunden
  • Im letzten Ausbildungsjahr kommen 20 Praxiswochen in Einrichtungen des Berufsfeldes Sozialpädagogik hinzu (zweijährige Ausbildung).
  • Bei der dreijährigen Ausbildung wird in der Unter- und Mittelstufe je ein 10-wöchtiges Praktikum absolviert. Im letzten Jahr findet ein zwanzigwöchiges Praktikum statt.

Unterrichtsorganisation

Die zweijährige Fachschule für Erzieher/ -innen wird als Vollzeitschule angeboten.

Der Unterricht findet in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:55 Uhr statt.

Es wird an fünf Samstagen oder in einer Woche in den Ferien zusätzlich unterrichtet.

Auch die dreijährige Fachschule für Erzieher/ -innen wird als Vollzeitschule angeboten.

Der Unterricht findet in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:55 Uhr statt.

Stundentafeln

2400 Stunden in Lernfeldbereichen

Unterrichtsfächer: Der Ausbildungsgang dauert ein Schuljahr mit wöchentlich ca. 36 Unterrichtsstunden nach folgender Stundentafel:

Fachrichtungsübergreifender UnterrichtUnterrichtsstunden bezogen auf drei Jahre
Deutsch/Kommunikation mit Sprachbildung*)200
Mathematik, Naturwissenschaften und Technik80
Wirtschaft und Politik80
 

Fachrichtungsbezogener Lernbereich

Berufliche Identität und professionelle Perspektive200
Pädagogische Beziehung gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten.*)280
Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern*)280
Sozialpädagogische Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen.*)680
Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen.200
Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren.200
 

Wahlbereich

Religionspädagogik, Gewaltprävention, Psychomotorik400
Praxis in Einrichtungen der Kinder und Jugend1320
 
Gesamtstundenzahl:3920

 

Mit *) gekennzeichnete Fächer sind die Prüfungsfächer.

Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife: 160 Stunden Mathematik und  120 Stunden Englisch.

Anmeldeformulare

Anmeldeformulare finden Sie im Downloadbereich.

Weitere Auskünfte erteilt:

Abteilungsleiterin: Frau Sylvia Frahm

Telefon: 04821 683-62

E-Mail: frahm.@.rbz-steinburg...de

 
 

Moodle-Login Schüler

Moodle-Login Lehrer

Bitte nutzen Sie vorerst den folgenden link:
WebMail

NACH OBEN